Herkunft

Lauretana Santuario di Graglia

LAURETANA – Das leichteste Wasser Europas entspringt im über 4600 Metern hohen Monte Rosa Massiv, strömt unterirdisch in tiefen Windungen kristallinen Gesteins zur 1050 Meter hoch gelegenen artesischen LAURETANA-Quelle und wird in Graglia in Piemont, Italien, frei fließend abgefüllt.

Geschichte

Lauretana Graglia Bagni

Graglia Santuario, die Heimat der LAURETANA-Quelle, blickt auf eine 500-jährige Tradition als bedeutender Wallfahrtsort zurück. Aus einer kleinen, der heiligen Madonna di Loreto (Schwarze Madonna) gewidmeten Kapelle entstanden Kirchenanlagen, die in über hundert Stationen den Leidensweg Jesu darstellten. Heute erinnert noch das Wallfahrtskloster von Graglia, Santuario di Graglia an jene Bauwerke. Der Quellname LAURETANA leitet sich ebenfalls von der heiligen Madonna di Loreto ab. Graglia ist seiner spirituellen Tradition treu geblieben. Erst 1999 wurde das “Heiligtum Mandala Samten Ling”, ein buddhistisches Kloster für Mönche und Laien, vom Dalai Lama geweiht und eröffnet.

Graglia Santuario war zudem Sitz der Therme „Graglia Bagni“. Diese wurde von 1883 bis 1888 erbaut und stand unter der klinischen Leitung Prof. Quairolos von der Universität Pisa, in der Folge Prof. Rovasenda, berühmt durch seine neurologischen und hydrotherapeutischen Studien. Unter den Ehrengästen finden sich viele berühmte Namen der italienischen Geschichte, darunter Königin Margherita, Giolitti, Carducci, De Amicis, Eleonora Duse, der Ingenieur Avogadro, der Tenor Tamagno und andere. Der Betrieb der Therme endete mit Beginn des 1. Weltkriegs und wurde danach nicht mehr aufgenommen.

Die artesische Quelle

Lauretana Quelle

Die Firma LAURETANA S.p.A. verfügt über ein hydrogeologisches Gebiet, das sich im alpinen Bereich der Bielleser Berge oberhalb des Klosters von Graglia erstreckt. Das Territorium ist unberührt, frei von jeglicher Ansiedlung und steht unter Naturschutz. Die Quelle unterliegt, auch dank ihrer Tiefe, keinerlei Risiken von Verschmutzung. Kristallines Granitgestein mineralisiert das Gletscherwasser des Monte Rosa auf seinem langen Weg zur Quelle nur in sehr geringem Ausmaß. So entsteht der einzigartig weiche, lebendige Charakter von LAURETANA. Im Gegensatz zum herkömmlichen Verfahren, bei dem Mineral- und Quellwasser in beliebiger Menge mechanisch abgepumpt wird, füllt LAURETANA S.p.A. ausschließlich reifes, artesisches Wasser, welches die Natur freiwillig spendet, nach ganzheitlichen Kriterien (ohne mechanischen Druck – frei fließend) ab.